skip to main content
Primo Search
Search in: Busca Geral

Die Wirkung von SO 2 und Bisulfitverbindungen auf Photosynthese, Ionentransport und Spaltöffnungsregulation bei Blättern von höheren Pflanzen

Brinckmann, Enno ; Lüttge, Ulrich ; Fischer, Karl

Berichte der Deutschen Botanischen Gesellschaft, April 1971, Vol.84(9), pp.523-524 [Periódico revisado por pares]

Sem texto completo

Citações Citado por
  • Título:
    Die Wirkung von SO 2 und Bisulfitverbindungen auf Photosynthese, Ionentransport und Spaltöffnungsregulation bei Blättern von höheren Pflanzen
  • Autor: Brinckmann, Enno ; Lüttge, Ulrich ; Fischer, Karl
  • É parte de: Berichte der Deutschen Botanischen Gesellschaft, April 1971, Vol.84(9), pp.523-524
  • Descrição: Das als Verbrennungsprodukt entstehende Schwefeldioxid belastet unsere Atmosphäre als Schadgas in zunehmendem Maße. Begasung von Blättern höherer Pflanzen mit SO führt zu akuten (Wasseraustritt aus den Zellen in die Interzellularräume) und chronischen (Chlorophyllabbau, Nekrosen) Schädigungen. SO hemmt die Photosynthese und beeinträchtigt den Mechanismus der Spaltöffnungsregulation: die Rate der Wasserdampfabgabe, CO‐Aufnahme und SO‐Aufnahme verläuft nach SO‐Beimischung zur Atmosphäre in Form einer gedämpften Schwingung Bisulfitverbindungen (Bildung bei Lösung von SO in Waser) wirken schon in geringen Konzentrationen (ab 0,5 mM) auf 0,5 mm dicke Blattstreifen, bevor äußerlich sichtbare Schädigungen auftreten: Die Wirkung der Bisulfitverbindungen wird als unspezifischer Membraneffekt diskutiert, dem bei höheren Konzentrationen spezifischere Enzymeffekte überlagert sein können a ) Hemmung der 14CO2‐Fixierung bei C3‐ und C4‐Pflanzen; b ) Hemmung des 14C‐Einbaus in die CO2‐Kurzzeit‐Fixierungsprodukte, d. h. Hemmung der Synthese von 3‐Phosphoglycerinsäure (3‐PGS) bei C3‐Pflanzen und von Malat und Aspartat bei C4‐Pflanzen; c ) Steigerung der Synthese von 3‐PGS bei Amaranthus durch 5 mM Glyoxal‐Na‐bisulfit, da CO2 wohl direkt — nach Hemmung der Phosphoenolpyruvat‐Carboxylase im Mesophyll — in den Leitbündelscheiden fixiert wird; d ) Verminderung des ATP‐Spiegels im Licht und im Dunkeln; e ) Hemmung der lichtinduzierten pH‐Änderungen von Blattgewebe in ungepuffertem Medium; f ) Hemmung der Chloridaufnahme bei C3‐ und C4‐Pflanzen im Licht wie im Dunkeln Die Wirkung der Bisulfitverbindungen wird als unspzifischer Membraneffket diskutiert, dem bei höheren Konzentrationen spzifischere Enzymeffekte überlagert sein können.

Buscando em bases de dados remotas. Favor aguardar.